Leibreise Online

Onlineklassen und ONLINE BILDUNGSURLAUB

Besonders während der Kontakteinschränkungen in der Coronakrise sind die Onlineklassen eine wunderbarer Weg im vertrauten Umfeld in Kontakt zum eigenen Körper und zur eigenen Schöpferkraft zu kommen,
auch wenn sie unseren „leibhaftigen“ Kontakt nicht ersetzen können.
Das Onlineformat bietet außerdem die Gelegenheit, Body- Mind Centering,   somatische Gestaltung und mich kennen zu lernen, ohne weite Anreise.
Ich bin überrascht, wieviel somatische Information sich auch auf dem digitalen Weg transportieren läßt.
Das Einbeziehen von Gestaltung mit ganz einfachen Mitteln hat sich als ein wunderbar integrierendes und verbindendes Element erwiesen. Es sind sehr berührende Gestaltungen entstanden, die etwas von den universellen Gestaltungsprinzipien erahnen lassen, die uns mit allem Lebendigen verbinden.

Jetzt ist Zeit für mich!
Embodiment und Kreativität nach Feierabend

Fühlen wir uns in unserem Körper zu Hause, können wir flexibler, entspannter und zugleich kraftvoller im Leben stehen.
Nach einem herausfordernden Arbeitstag, in dem wir uns nur allzu oft fast selbst überholen, nehmen wir uns in unseren eigenen vier Wänden die Zeit, in unserem Körper anzukommen.
Mit somatischer Achtsamkeit lernen wir, die Sprache unseres Körpers immer besser zu verstehen. Geführte Körperreisen und anatomisches Grundlagenwissen begleiten diese wundervolle Reise zu den vielfältig ineinandergreifenden Strukturen des Bewegungsapparates, der inneren Organe, des Nerven- und Immunsystems. Bewegung zu Musik und spielerische Gestaltungsaufgaben fördern das Wohlbefinden, helfen, das Erlebte zu integrieren und bringen unsere Kreativität in Fluss.
Das Körpergeistbewusstsein öffnet wirksame Wege zu Selbstfürsorge und Selbstregulierung.
Montags von 19:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termine:

25.4.2022  – Wurzeln und Flügel
2.5.2022  –   Haut und Haar
16.5.2022 –  Organe in Hülle und Fülle
30.5.2022 –  Bindegewebe und Faszien
Kosten: 20,- bis 25,-€ nach Selbsteinschätzung

Anmeldung: bmc@leibreise.de
benötigte Materialien für die Gestaltungsphase werden nach Anmeldung bekanntgegeben.
Du brauchst dazu:

  • PC/Laptop mit Kamera und Micro
  • Internetzugang
  • Raum zum Bewegen
  • lockere Kleidung
  • Decke und Kissen für Entspannungsübungen am Boden
  • Bluetooth-Lautsprecher für die Musik
  • Tisch oder Bodenfläche zum Gestalten
  • Gestaltungsmaterialien (findest Du, wenn Du Dich unter dem link anmeldest)
  • Handykamera oder Kamera, mit der du die Gestaltung während des Entstehungsprozesses fotografieren und mir zumailen kannst (die von mir im Anschluss zusammengestellten Collagen werden den TN nachher zugemailt)

Methoden, Interventionen, Indikationen der Künstlerischen Therapien für die Kunsttherapie“
der Alanus Hochschule Alfter drei Onlinemodule an:

Körpererleben als Quelle schöpferischen Ausdrucks

Dieses Onlineformat gibt die Gelegenheit, im vertrauten Umfeld den Kontakt zum eigenen Körper und zur eigenen Schöpferkraft zu pflegen. Auf der Grundlage der Body-Mind Centering ®- Methode wird der Körper als konkretes lebendiges Zuhause erforscht. Durch geführte Somatisationen, Selbstberührung und anatomisches Wissen werden die spezifischen Qualitäten und Dynamiken einzelner Körpersysteme am eigenen Leib erfahrbar und in der Gestaltungsphase mit einfachen Materialexperimenten und prozessorientierten, kokreativen Gestaltungsaufgaben spielerisch integriert. Die Verbindung von feiner Körperwahrnehmung, freier Bewegung und bildnerischem Ausdruck öffnet Klienten wie TherapeutInnen tiefgreifende Wege zu Selbstfürsorge, Selbstregulierung und Transformation.

Termine
(immer mittwochs)

Modul 1 – 01.06.2022 // Innere und äußere Atmung
Modul 2 – 08.06.2022 // Fluss und Regulation
Modul 3 – 15.06.2022 // Bindegewebe und Faszien

Infos und Anmeldung:
https://www.alanus.edu/de/weiterbildung/detail/hochschulweiterbildung-mit-zertifikat-4

12.-16.12.2022
ONLINE BILDUNGSURLAUB
Nach Hause kommen … zu mir
Kraftquellen im Ungewissen

Die vergangenen 2 Jahre haben viele unserer Gewohnheiten verändert.
Sorgen und Ängste, Informationen verschiedener Couleur und wenige verkörperte Kontakte sind zur kollektiven gesellschaftlichen Herausforderung geworden. Um im Gleichgewicht zu bleiben, innere Orientierung und Ausrichtung zu finden ist es umso wichtiger, den Kontakt und das Vertrauen zum eigenen Körper und zur eigenen Lebenskraft zu pflegen. In den eigenen vier Wänden nehmen wir uns in dieser Woche die Zeit, in unserem Körper anzukommen.
Mit somatischer Achtsamkeit lauschen wir schlummerndem Körperwissen: Jede Zelle, jedes Gewebe, jedes Organ hat etwas zu erzählen. Freie Bewegung, von der kleinsten Microbewegung bis hin zum raumgreifenden Tanz, mit und ohne Musik fördert Beweglichkeit und Wohlbefinden. Zwischen Stabilität und Beweglichkeit, Durchlässigkeit und Abgrenzung, zwischen Ruhe und Aktivität können wir uns in herausfordernden Situationen immer wieder in ein dynamisches Gleichgewicht zu bringen.Spielerische Gestaltungsaufgaben und Materialexperimente mit einfachen Mitteln helfen uns die Erfahrungen am eigenen Leib zu integrieren und bringen unsere (Ko)kreativität in Fluss.
Auf dieser inspirierenden und uns in der Tiefe nährenden Reise stärken und genießen wir unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Anatomisches Grundlagenwissen, sinnliche Erfahrung am eigenen Leib, Erfahrungsaustausch und individueller kreativer Ausdruck sind Wegweiser zu ganzheitlichem, verkörperten Lernen. Das geweckte Körpergeistbewusstsein öffnet konkrete und wirksame Wege zu Selbstfürsorge und Selbstregulierung und verbindet uns als Menschen auch im virtuellen Raum.
Infos und Anmeldung:
https://www.fbw-bochum.de