Von mir aus-Körper-Kunst-Bewegung
Zwei Wochenenden im Alanus Werkhaus Alfter
April und Juni 2018

 

Im Dialog zwischen Bewegung, Berührung, (Begegnung) anatomischem Grundlagenwissen und bildnerischer Gestaltung entdecken wir unseren Körper als unser lebendiges Zuhause.Das Wahr-nehmen unserer eigenen Gewebe und Strukturen bis in die einzelne Zelle hinein eröffnet einen Zugang zu intuitivem Körperwissen als Quelle für freie Bewegung und Gestaltung.
Spielerisch, jenseits von richtig und falsch tauchen wir ein in die Erfahrung des Augenblicks und lassen uns von der Fülle unseres unmittelbaren Ausdrucks überraschen.Wir experimentieren mit
unterschiedlichsten Materialien wie z.B. Papier, Stoff, Ton, Farben,Kohle, Sand…drinnen und auch draußen in der Natur. Während und zwischen den Seminaren entsteht ein bildnerisches Erfahrungstagebuch. Die Wochenenden sind als Bildungsurlaub anerkannt.

ZIELGRUPPE
Alle Neugierigen, die ihr Bewegungs- und Gestaltungsrepertoire erweitern möchten,
sind herzlich willkommen. Vorerfahrungen sind nicht nötig.
Infos und Anmeldung unter: https://werkhaus.alanus.edu/ Wochenende 14./15 April 2018:
Alles im Fluss…..was uns duchströmt

Auf dem Weg durch den Körper fließt eine Flüssigkeit, sich ständig wandelnd, in verschiedenen Rhythmen pulsierend, mäandernd, sich verzweigend und wieder sammelnd. Erleben und Ausdruck dieser inneren Vielfalt und Wandlungsfähigkeit bringt unsere Bewegung, Stimmung und geistige Ausrichtung in Fluss.

Wochenende 16./17. Juni:
Aus dem Bauch raus….was uns erfüllt

Unsere Organe erfüllen uns von Innen heraus. Gemeinschaftlich und eigenständig zugleich nähren, reinigen, verteilen, verwandeln sie die Welt so, dass wir sie uns zu eigen machen können. Sie beherbergen unsere Gefühle und unsere Geschichten. Wir erkunden die Formen und Funktionen verschiedener Organe und ihre Verbindungen in den ganzen Körper hinein.

Aus dem Vollen schöpfen –
Von der Körperwahrnehmung zum künstlerischen Ausdruck
Figurentheaterkolleg Bochum
1.-3. Juni 2018

Jede Zelle, jedes Gewebe, jede lebendige Struktur erzählt uns eine eigene Geschichte. Lauschen wir dem Murmeln und Summen unserer Zellen, entstehen Bilder, Klänge und Bewegungen, ganz unmittelbar und seltsam vertraut. Wir begeben uns auf die Entdeckungsreise durch die inneren Landschaften unseres Körpers. Unterwegs begegnen wir uns selbst und anderen mit den unterschiedlichen Facetten unserer eigenen Lebendigkeit: Zum Beispiel mit der Leichtigkeit unserer Knochen, der Kraft unserer Muskeln oder der saftigen Fülle unserer Organe. Im Dialog zwischen Bewegung, Berührung (hands on) und Stimme werden anatomische Strukturen sinnlich erfahrbar und zum Ausgangspunkt für tänzerische Begegnung und bildnerischen Ausdruck. Spielend, jenseits von „richtig und falsch“ tauchen wir ein in die Erfahrung des gegenwärtigen Augenblicks und lassen uns von dem überraschen, was durch uns hindurch Gestalt annimmt. Der Workshop basiert auf der Methode des Body-Mind Centering® und lässt Elemente der ContactImprovisation einfließen.

Kursgebühr: 120,- €
Materialkosten: 15,- €
Anmeldung und Info unter
http://www.figurentheater-kolleg.de

Kursnummer: WF2-2442